ALMIRALL HERMAL GmbH

JACUTIN Pedicul Spray 90 g

Artikelnummer: 03656327
Grundpreis: CHF216,33 / 1.000 g
Darreichungsform Spray
Lieferzeit: Lieferzeit ca. 1-3 Werktage
Rezeptpflichtig nein
nur CHF19,473 statt CHF20,58 AVP² | Sie sparen CHF1,12 (5%)*

Preise inkl. MwSt.

 

Lieferzeit: Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

 

PZN 03656327
Anbieter ALMIRALL HERMAL GmbH
Packungsgröße 90 g
Packungsnorm N3
Produktname Jacutin Pedicul
Darreichungsform Spray
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

Art der Anwendung?
Kopfläuse: Sprühen Sie das Arzneimittel auf die Kopfhaut bzw. auf die Haare auf.
Filzläuse: Sprühen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf. Betroffene Hautstellen können alle behaarten Regionen sein (z.B. Bart, Bauch und Schamhaare).
Lassen Sie es 30 Minuten einwirken. Waschen Sie es danach gründlich aus.
Kleiderläuse: Sprühen Sie das Arzneimittel auf den Gegenstand auf. Betroffene Gegenstände sind Kleidungsstücke. Wiederholen Sie dies nach 8 Tagen.
Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Schleimhäuten, Augen und offenen Hautstellen.

Dauer der Anwendung?
Das Arzneimittel sollte nur einmalig angewendet werden.

Überdosierung?
Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Bei versehentlichem Verschlucken größerer Mengen wenden Sie sich umgehend an einen Arzt. Es kann unter anderem zu Übelkeit, Erbrechen und Durchfällen kommen.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

 

Dosierung
Kinder ab einem Jahr und Erwachsene eine ausreichende Menge einmalig unabhängig von der Tageszeit

- Kopfläuse
- Filzläuse
- Kleiderläuse

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Das Arzneimittel besteht aus einer Wirkstoffkombination. Die enthaltenen Stoffe wirken schon bei Kontakt mit Läusen oder Krätzmilben auf diese abtötend. Vermutet werden auch schädigende Effekte auf die Eier und Larven dieser Parasiten. Die Wirkung beruht auf einer starken Schädigung des Nervensystems der Insekten.
bezogen auf 1 g Spray

6,6 mg Allethrin I

26,4 mg Piperonylbutoxid

+ Isododecan

+ Butan

+ Propan

+ Isobutan

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Atemwegserkrankungen, wie:
- Asthma bronchiale

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Säuglinge unter 1 Jahr: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.
Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Missempfindungen der Haut
- Juckreiz
- Hautrötung
- Brennen auf der Haut

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

* Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (UAVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

¹ Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

² Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet.

Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.